Besuch des Botschafters der Republik Singapur in Jena

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Johannes Selle besuchte der Botschafter von Singapur, S.E. Laurence Bay, am Anfang März die Lichtstadt Jena.

Während diesen zwei Tagen standen zahlreiche Besuche bei Firmen und wissenschaftlichen Einrichtungen auf dem Programm. Neben Ortsterminen bei der Carl Zeiss AG, im Max-Planck-Institut für chemische Ökologie sowie beim Oberbürgermeister der Stadt Jena, Dr. Thomas Nitzsche, traf sich seine Exzellenz Bay mit dem Präsidenten der Friedrich-Schiller-Universität, Prof. Walter Rosenthal. Im Rahmen dieses Treffens berichtete eine Gaststudentin aus Singapur von ihren Erfahrungen in der thüringischen Saalestadt. Bei einem Konzert der Jenaer Philharmonie ließen Johannes Selle und Laurence Bay nebst Gattin den Besuch kulturell ausklingen.

Erfreut resümierte Johannes Selle den Besuch des Vertreters der Republik Singapur in Deutschland folgendermaßen: „Nach dem Botschafter Chinas ist mit dem Botschafter von Singapur innerhalb eines Monats der zweite Vertreter eines wichtigen Partners Deutschlands in Jena gewesen. Das zeigt, wie gut es um die Stadt Jena steht und welches Interesse sie hervorruft. Wir haben in Jena viel erreicht, in den nächsten Jahren wird die Stadt weiter wachsen. Insbesondere deswegen sind wir sehr auf unsere globalen Partner und gute internationale Beziehungen angewiesen. Vielen Dank an den Botschafter Laurence Bay für seinen Besuch!“.

Er selber war nach seiner Visite sehr beindruckt und die Vertretung Singapurs schrieb bei Facebook:  „Jena is a historic city in the state of Thuringia. At the kind invitation of Member of Parliament Johannes Selle, Ambassador Laurence Bay went to see why Jena is also known as the „City of Light“.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.