Bund fördert Jenaer Verein Integrativ Wohnen und Leben (INWOL)

JENA. Der Bundestagsabgeordnete Johannes Selle informiert über die Förderung des Jenaer Vereins „Integrativ Wohnen und Leben“ (INWOL) durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BAMS).

INWOL bietet in Jena unabhängige Beratungsangebote für Menschen mit Behinderungen an. Das BAMS fördert seit dem 1. Januar dieses Jahres niedrigschwellige, von Leistungsträgern und Leistungserbringern unabhängige Beratungsangebote zur Stärkung der Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung und von Behinderung bedrohter Menschen. „Im Zeitraum bis Ende 2020 erhält INWOL eine Förderung von knapp 251.000 Euro für das Projekt des Ausbaus des eigenen Angebots im Bereich ergänzende unabhängige Teilhabeberatung, kurz EUTB. Der entsprechende Zuwendungsbescheid wird INWOL voraussichtlich am 31. Januar zugesendet“, so Johannes Selle.

Die Förderung wird dabei helfen, das Beratungsangebot in Jena auszubauen und auch strukturell auf das Jenaer Umland auszuweiten. Mit den Zuwendungen wird INWOL die Möglichkeit gegeben, die Betreuungsangebote auch auf den Saale-Holzland-Kreis auszuweiten. Die bis dato knappen Ressourcen des Vereins ermöglichten es bisher nicht, Ratsuchende aus der Region zu betreuen. Die künftige überörtliche Arbeit schließt damit eine große Angebotslücke und ist ganz im Sinne jener, die auf die Teilhabeberatung angewiesen sind.

Der Bundestagsabgeordnete Johannes Selle zeigt sich sehr erfreut, dass INWOL zu den deutschlandweit in etwa 350 Antragstellern gehört, denen ein positiver Bescheid zugeht. „Mit dem Ausbau der Beratungsangebote für Menschen mit Behinderung kommt der Bund dem Übereinkommen der Vereinten Nationen nach, wonach Menschen mit Behinderung noch stärker eine nach ihren Wünschen entsprechende Lebensplanung und -gestaltung zu ermöglichen ist. Die Jenaer Teilhabeberatung durch INWOL gibt den Ratsuchenden Orientierung und klärt über Teilhabemöglichkeiten und -leistungen umfassend auf. Es ist unlängst überfällig, dass das Angebot ausgebaut und erweitert werden kann“, konstatiert Selle abschließend.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.