Der Tag der Deutschen Einheit und der Unrechtstaat DDR

SONDERSHAUSEN. Jedes Jahr lädt die Stadt Sondershausen zur offiziellen Feierstunde am Tag der Deutschen Einheit  ein, immer 11 Uhr. Menschen versammeln sich, die es als ein Glück empfinden, Zukunft durch die deutsche Wiedervereinigung gewonnen zu haben. 

Pfarrer  Hauskeller wurde als Festredner zum 25. Jubiläum der friedlichen Revolution gewonnen. Er hielt eine flammende Rede, so, wie er es als Säule in den Tagen der Revolution in Sondershausen getan hatte. Damals war noch nicht klar, dass die Demokratie friedlich kommen würde. Er hatte ein großes Risiko zu tragen und viele Verhandlungen mit den Staatsorganen der DDR zu bestehen. Pfarrer Hauskeller erwarb wohl unbestritten die Autorität, uns heute zu ermahnen. Die Demokratie scheint gefährdet von innen und von außen. Aktuell bezog er sich auf die Koalitionsgespräche in Erfurt mit der Debatte um den Begriff Unrechtsstaat. Als eindrückliches Beispiel diente die Geschichte der Greußener Jungen.

Durch Denunziation im Jahre 1946 wurden 36 Jungen aus Greußen nazistischer Umtriebe angeklagt. Durch Folter und Verbannung kamen 24 ums Leben, obwohl ihre Unschuld feststand und der Wichtigtuer ermittelt wurde. Ohne juristisches Mittel standen die Eltern vor dem Gefängnis der Kreisstadt und hörten die Schreie der Kinder. Angst vor weitere Repressalien grassierte. Ein dunkler Schatten lag über der Stadt bis 1989. Unter dem Siegel der strengsten Verschwiegenheit wurden die Geschichten weitergegeben aus Angst vor der Macht der SED-Diktatur. Manch einer erfuhr zu seinem Erstaunen von den Ereignissen.

Unrecht muss Unrecht genannt werden, sonst bleiben Zweifel an der Eignung zur politischen Führung schon wegen der verdrehten Wertmaßstäbe, zu Recht.

Schließlich gab es auch noch Zwangsumsiedlung, Zwangskollektivierung, Zwangsadoptionen, Sippenhaft, Enteignung, Mauer und das Bildungssystem mit den Bekenntnisschulen des Marxismus.

Die 25 Jahre Demokratie haben der Stadt Sondershausen und der Stadt Greußen gut getan, auch durch die Zeiten des Strukturwandels.

Unrecht darf nicht mehr verschleiert werden. Das wäre der Anfang eines neuen Übels.

Es war eine würdige Gedenkveranstaltung am Tag der deutschen Einheit in Sondershausen.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.