Ein Jahr in die USA – Bewerbungsfrist endet am 13. September 2019

JENA/SÖMMERDA/WEIMARER LAND. Ein Jahr in den USA leben, studieren oder arbeiten – diese spannende und einzigartige Kombination bietet das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages und des US-Kongresses.

Den Schülerinnen und Schülern sowie den jungen Berufstätigen wird durch das PPP ein zwölfmonatiger Aufenthalt in den USA ermöglicht. Das Stipendium enthält die Reise- und Programmkosten sowie die notwendigen Versicherungskosten. Die Stipendiaten leben in amerikanischen Gastfamilien.

„Im späteren Berufsleben können Auslandserfahrungen von unschätzbaren Wert sein und so manche Tür öffnen, daher kann ich nur jeden empfehlen diese Chance auf ein Austauschjahr zu ergreifen“, so Johannes Selle.

Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler, die zum Zeitpunkt der Ausreise (31.7.2020) mindestens 15 und höchstens 17 Jahre alt sind. Junge Berufstätige müssen bis zur Ausreise (31.7.2020) ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben und dürfen zu diesem Zeitpunkt höchstens 24 Jahre alt sein.

Alle Jugendlichen, die interessiert sind, sich für das PPP für das Programmjahr 2020/2021 zu bewerben, sollten umgehend ihre Bewerbung absenden.

Die Bewerbungsunterlagen müssen bis zum 13. September 2019 bei der zuständigen Austauschorganisation Partnership International e.V. für Schüler sowie GIZ-Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH für junge Berufstätige und Azubis eingegangen sein.

Informationen sind im Internet unter www.bundestag.de/ppp oder in den Wahlkreisbüros in Jena, Sömmerda und Apolda erhältlich.

Tags:
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.