Guntram Wothly und Rosa-Maria Haschke kandidieren für den Thüringer Landtag

JENA. Am Freitagabend, dem 16. November 2018, nominierten die Jenaer CDU-Mitglieder ihre Kandidaten für den 7. Thüringer Landtag. CDU-Kreisvorsitzender Guntram Wothly erhielt mit überzeugenden 96 % das breite Vertrauen der Mitglieder. Er wird im Wahlkreis 37 (Jena I) an den Start gehen. Ebenfalls wurde die Ortsteilbürgermeisterin von Wenigenjena, Rosa-Maria Haschke, mit 88 % von den über 60 anwesenden Mitgliedern für den Wahlkreis 38 (Jena II) nominiert.

Der Bundestagsabgeordnete Johannes Selle gratuliert beiden Kandidaten zu Ihrer Nominierung. „Guntram Wothly hat es in Jena geschafft, dass Jung und Alt zusammenarbeiten. So geht Volkspartei. Guntram Wothly ist ein Mann der Mitte, von dem ich sicher bin, dass er Jena im Landtag sehr gut vertreten wird.“

„Und mit Rosa-Maria Haschke hat die Jenaer CDU eine hervorragende Wahl für den Wahlkreis 38 getroffen“, führt Johannes Selle fort. „Politik bedeutet für Frau Haschke insbesondere Bürgernähe. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung als Orteilbürgermeister ist sie in Ihrem Wahlkreis sehr stark verwurzelt.“

Jena steht vor den größten Investitionen in der Nachwendezeit. Die Stadt und das Land werden in den nächsten Jahren zahlreiche Bauvorhaben in der Innenstadt umsetzen. „Jena wächst und braucht jetzt insbesondere ein gutes Management und eine starke Stimme im Thüringer Landtag. Deswegen unterstütze ich Rosa-Maria Haschke und Guntram Wothly und bin überzeugt, dass beide Kandidaten ein Gewinn für die CDU-Fraktion im Thüringer Landtag sind“, so Johannes Selle.

Tags:
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.