Johannes Selle und Christian Hirte besuchen Jena-Optronik und Innovent

Jena. Gemeinsam mit dem parlamentarischen Staatssekretär im Wirtschaftsministerium und Ostbeauftragten der Bundesregierung, Christian Hirte, hat Bundestagsabgeordneter Johannes Selle am 31. Mai 2018 die Thüringer Raumfahrtfirma Jena-Optronik und das Forschungsinstitut Innovent in Jena besucht.

Die Jena-Optronik GmbH, ansässig im Technologiepark Jena21, gehört weltweit zu den führenden Herstellern von optischen Instrumenten, die sich auf Weltraumanwendungen spezialisiert haben. Seit seiner Gründung im Jahr 1991 stützt sich das Unternehmen auf die in der Region vorhandenen umfangreichen Technologiekompetenzen im optischen und optoelektronischen Bereich. Jena-Optronik fertigt neben Sternsensoren auch Rendezvoussensoren, mit denen das Andocken von einer Raumfähre an sein Partnerschiff präzise gelingt. Beeindruckt zeigten sich Johannes Selle und Christian Hirte von der Entwicklung des Unternehmens: Das Umsatzwachstum lag in den zurückliegenden Jahren stets bei drei bis fünf Prozent. Zudem ist die Unternehmensleitung mit Geschäftsführer Dietmar Ratzsch bestrebt, die Zahl der unmittelbar bei Jena-Optronik Beschäftigten von derzeit 230 auf 250 Mitarbeiter bis Jahresende zu steigern.

Im Anschluss an die Besichtigung des Raumfahrtunternehmens, haben Johannes Selle und Christian Hirte der Eröffnung des Syntheselabors des gemeinnützigen Forschungsinstituts Innovent, auf Einladung von Institutsdirektor Dr. Bernd Grünler, beigewohnt. Das Innovent-Institut beabsichtigt im neuen Labor in erster Linie biologisch abbaubare Polymere herzustellen. Diese kommen in der Medizin zum Einsatz und setzen zeitverzögert Wirkstoffe im menschlichen Körper frei. Insbesondere die Langzeitwirkung von Medikamenten wird dadurch erheblich verbessert. Die Einrichtung des neuen Labors wird durch das Bundeswirtschaftsministerium im Rahmen des Programms INNO-KOM gefördert. Derzeit zählt das Institut 140 Mitarbeiter.

Tags:
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.