MdB Selle: „Mar-Ko Fleischwaren GmbH – vorbildlich bei der Mitarbeiterbindung“

BLANKENHAIN. Johannes Selle besuchte letzte Woche die Mar-Ko Fleischwaren GmbH & Co. KG in Blankenhain, neben der Helios-Klinik und Firma Grafe eine der drei größten Arbeitgeber der Region. Aufmerksam geworden war MdB Selle auf die seit 1994 im Blankenhainer Gewerbegebiet ansässige Firma durch ihre besondere Unternehmens-philosophie der Mitarbeiterbindung.

Die Firma Mar-Ko ist mit ihrer SALAMINI über Thüringen hinaus bekannt. In der Region aber macht sich Geschäftsführer und Unternehmensgründer Markus Korte einen besonderen Namen als fürsorglicher Arbeitgeber. Es gibt praktisch keine Fluktuation bei den über hundertfünfzig  Mitarbeitern. Das ist nicht selbstverständlich. In der Lebens-mittelindustrie ist der Wettbewerb besonders hart und die Gewinnmarchen sind geringer als in anderen Branchen. Markus Korte versucht neue Wege für Wertschätzung und Anerkennung hoher Leistungen zu gehen. Ziel ist es Mitarbeiter zu motivieren und eine positive Bindung  an die Firma zu schaffen. Auch geringqualifizierte oder ungelernte Arbeitskräfte erhalten bei ihm über  gründliche Einarbeitung die Chance für eine Festanstellung. Aber nicht nur das. Wenn Not am Mann ist unterstützt er seine Mitarbeiter auch bei persönlichen Belangen, wie der Wohnungssuche oder mit orthopädischem Schuhwerk. Geschäftsführer Korte sieht dies als gerechtfertigt an, denn im Gegenzug verlangt er viel Einsatzbereitschaft und Flexibilität von seiner Belegschaft.

Mit diesem Prinzip ist die Firma sehr erfolgreich und die Mitarbeiter schätzen es. Oft  kann für sie eine sachkundige Unterstützung  und Hilfe in persönlichen Belangen wertvoller sein als ein Euro mehr Stundenlohn. Allerdings wünscht sich Geschäftsführer Korte eine stärkere Unterstützung von der Politik. Es sollte mehr Möglichkeiten im unteren Einkommensbereich geben Leistungen zu honorieren, ohne dass hohe soziale Nebenkosten für Betrieb und Arbeitnehmer anfallen.

„Die Firma Mar-Ko ist wegweisend mit ihrer Philosophie der Mitarbeiterbindung. Wir brauchen mehr Arbeitgeber mit dieser Einstellung“, meinte Johannes Selle zum Abschluss.

Tags:
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.