Überblick über die aktuellen Corona-Wirtschaftshilfen

Die COVID-19 Pandemie und deren Auswirkungen ist weltweit die größte Herausforderung. Jeder Lebensbereich ist davon betroffen. Viele Angestellte und Unternehmer durchleben, neben den persönlichen Einschränkungen, auch wirtschaftlich eine schwere Zeit. Die Bundesregierung hat hierzu ein umfangreiches Maßnahmenpaket beschlossen, um die Wirtschaft zu unterstützen.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der Maßnahmen:

Überbrückungshilfe II

  • für kleine und mittelständische Unternehmen, Selbstständige und gemeinnützige Organisationen & Vereine
  • bis zu 90 % Erstattung der förderfähigen Fixkosten bei Umsatzeinbußen größer 30 % im Vergleich zum Vorjahresmonat in der Zeit von September bis Dezember 2020
  • maximal 50.000 Euro pro Monat
  • beantragbar noch bis zum 31. März 2021
  • Auszahlungen laufen bereits seit Längerem
  • weitere Informationen: >>>hier<<<

 

Novemberhilfe

  • antragsberechtigt sind:
    • direkt betroffene Unternehmen & Selbstständige (z.B. Friseure)
    • indirekt betroffene Unternehmen & Selbstständige, wenn 80% der Umsätze mit direkt betroffenen Unternehmen erwirtschaftet werden (z.B. Tontechniker, Messebauer etc.)
  • antragsfähig seit 25.11.2020
  • bis zu 75 % Zuschüsse bezogen auf den Novemberumsatz 2019
  • beantragbar bis zum 30.4.2021
  • Auszahlung von Abschlägen bis 10.000 Euro, seit 27.11.2020
  • Auszahlung von Abschlägen bis 50.000 Euro, seit 20.11.2020
  • reguläre Auszahlungen seit 12.1.2021
  • weitere Informationen: >>>hier<<<

 

Dezemberhilfe

  • antragsberechtigt sind:
    • direkt betroffene Unternehmen & Selbstständige (z.B. Friseure)
    • indirekt betroffene Unternehmen & Selbstständige, wenn 80% der Umsätze mit direkt betroffenen Unternehmen erwirtschaftet werden (z.B. Tontechniker, Messebauer etc.)
  • antragsfähig seit 22.12.2020
  • bis zu 75 % Zuschüsse bezogen auf den Dezemberumsatz 2019
  • beantragbar bis zum 30.4.2021
  • Auszahlung von Abschlägen 50.000 Euro, seit 5.1.2021
  • reguläre Auszahlungen ab Januar 2021
  • weitere Informationen: >>>hier<<<

 

Überbrückungshilfe III  

  • für kleine und mittelständische Unternehmen sowie Selbstständige, unabhängig vom Jahresumsatz
  • keine Unterscheidung zwischen direkter oder indirekter Betroffenheit
  • bis zu 90 % Erstattung der förderfähigen Fixkosten bei Umsatzeinbußen größer 30 % im Vergleich zum Vorjahresmonat in der Zeit von Januar bis Juni 2021
  • maximal 1,5 Millionen Euro pro Monat
  • Abschlagszahlungen bis 100.000 Euro pro Monat erfolgen ab Februar
  • Beginn der regulären Auszahlungen Anfang März 2021
  • Laufzeit von November 2020 bis Juni 2021
  • Antragsfrist endet am 31. August 2021
  • Abschreibungen auf nicht verkäufliche Saisonware werden bei den Fixkosten berücksichtigt
  • Finanzierung von Umbaumaßnahmen zur Einhaltung von Hygienekonzepten oder Aufbau eines Online-Shops
  • branchenspezifische Sonderregelung für die Pyrotechnikindustrie
  • weitere Informationen: >>>hier<<<

 

Neustarthilfe für Soloselbstständige

  • auch für unständig Beschäftigte (z.B. Schauspieler)
  • Alternative zu Überbrückungshilfe III, Wahlrecht
  • statt Fixkostenerstattung einmalige Beihilfekostenpauschale in Höhe von 50 % Vergleichsumsatz Dezember 2019 bis Juni 2020, maximal 7.500 Euro
  • beantragbar noch im Januar 2021
  • Auszahlungen unmittelbar Anfang Februar 2021
  • weitere Informationen: >>>hier<<<

 

NEUSTART KULTUR

  • umfangreiches Förderprogramm für den Kulturbereich
  • knapp 60 Einzelprogramme für:
    • bildende Künstler & Galerien
    • Bibliotheken & Archive
    • Kinos
    • Verlage
    • Museen & Gedenkstätten
    • Musiker
    • darstellende Künstler
    • soziokulturelle Zentren
    • Zirkusse
  • gefördert werden:
    • pandemiebedingte Investitionen
    • Entwicklung digitaler Angebote
    • pandemiebedingte Mehrbedarfe regelmäßig durch den Bund geförderter Kultureinrichtungen
  • weitere Informationen: >>>hier<<<
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.